SCHISANDRA

Schisandra, Spaltkölbchen,


scharf, salzig, bitter, süß und sauer

€ 6.50

Juli - September

Sie müssen eingeloggt sein, um bestellen zu können.

Alternative Obstarten

Schisandra chinensis gehört seit Jahrhunderten zu den wichtigsten Pflanzen der traditionellen chinesischen Medizin. Trotz der nachweislich umfangreichen Heilwirkungen ist die Pflanze in Europa eher eine Rarität, genießt aber eine Vielzahl von Namen: Chinesisches Spaltkörbchen, Chinesischer Limonenbaum, Chinabeere oder Wu Wei Zi, was übersetzt „Kraut der fünf Geschmäcker“ heißt. Aber auch Bezeichnungen wie „Frucht der fünf Elemente“, „Fünf-Geschmacks-Frucht“, „Fünf-Aroma-Frucht“, „Beerentraube“ oder „Chinesische Vitalbeere“ findet man für „Schisandra chinensis“. Shisandra-Früchte schmecken scharf, salzig, bitter, süß und sauer. Wobei die Beere selbst den salzigen, die Schale den süß – saueren und die Kerne der Frucht den bitteren und zugleich scharfen Geschmack haben. Die Kletterpflanze mit ihren eiförmig zugespitzen Blättern kann mit einer Rankhilfe über 4 m hoch wachsen. Sie ist winterhart und gilt als sehr robust und pflegeleicht. Im späten Frühjahr entstehen an der Basis junger Triebe wunderschöne, duftende weiß-blaßrosa-cremig gefärbte Blüten. Ursprünglich ist Schisandra zweihäusig, d.h. dass es männliche und weibliche Pflanzen gibt. Mittlerweile gibt es selbstfruchtende Selektionen. Werden zwei Chinabeeren gepflanzt, fördert dies die Fruchtbildung. Die gewöhnungsbedürftig aber interessant und aromatisch schmeckenden Früchte werden am besten erst nach dem ersten Frost im Oktober geerntet, meist gedörrt oder zu Saft oder Marmelade verarbeitet. Aus getrockneten Früchten wie auch aus Blättern und Trieben können Tees bereitet werden. Die Pflanzen lieben einen feuchten Standort, der auch durchaus halbschattig sein kann, leiden aber unter Trockenheit und Hitze. Wie Reben sind sie sehr gestaltungswillig, ein paar Drähte zum Emporwinden reichen, aber auch zur Begrünung von Zäunen, Pergolen, Rankgittern oder Spalieren ist Schisandra sehr gut geeignet.

November und März